Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.


Der moderne Arbeitsplatz: flexibel, mobil und individuell

Sein (Arbeits-) Leben lang von 9 bis 17 Uhr am Schreibtisch in der Firma zu sitzen, entspricht weder den Anforderungen der modernen Welt noch den Wünschen der meisten Arbeitnehmer. Hier sind zwei interessante Ansätze zum Thema Flexibles Arbeiten. mehr


Kreativer, motivierter, loyaler – wenn aus acht Arbeitsstunden fünf werden

Arbeitstag fünf Stunden bei Rheingans Digital Enabler

Lasse Rheingans ist Geschäftsführer der Digital-Agentur Rheingans Digital Enabler in Bielefeld. Ende 2017 führte er in seinem Unternehmen den Fünf-Stunden-Arbeitstag ein – bei gleicher Bezahlung und gleichbleibendem Urlaubsanspruch. Und erlebte viele positive Veränderungen. mehr


Haben Sie auch einen „Geht nicht!“-Chef? So setzen Sie sich durch!

Ob Ausgleich von Überstunden, Pausenzeiten, Teilzeit oder Bildungsurlaub   – Arbeitnehmer haben viele Rechte. Theoretisch. Doch wenn der Arbeitgeber nicht mitspielt, sind die schwer durchzusetzen. Hilft dann nur der Gang zum Anwalt?  mehr

Ratgeber: Elterngeld

Kompakt auf 12 Info-Karten: Alles zum Elterngeld

Wer hat Anspruch auf Elterngeld? Wie hoch ist das Elterngeld?
Wie lange bekommt man Elterngeld? Zur Übersicht

Spielraum-Gründerlexikon 2018: Ihr Wegweiser in die Selbständigkeit

Das Gründungslexikon von XING Spielraum enthält viele Tipps und Ratschläge für junge Startups

Selbständig zu sein, sein eigener Chef zu werden, seine Ideen umzusetzen - viele Menschen träumen von einer Existenzgründung. Ob Solopreneur, Freiberufler oder Startup-Chef - mit unserem Spielraum-Gründerlexikon 2018 erfahren Sie, wie Sie ihr eigenes Business Schritt für Schritt aufbauen können. mehr


Fit für die Zukunft: Diese Rechte haben Sie beim Thema Weiterbildung

Wer eine neue Aufgabe übernimmt, bekommt die nötige Qualifikation dafür vom Arbeitgeber - hoffentlich. Doch wie sieht es mit Fort- oder Weiterbildungen aus, die nicht unmittelbar mit dem Job zu tun haben, aber trotzdem wichtig sind? Muss der Arbeitgeber dafür auch Zeit und Geld zur Verfügung stellen? mehr


So wird das moderne Büro zum „Platz des Glücks“

©Foto: Design Offices

Die Ideen für morgen entstehen nicht in den stereotypen Büroetagen von gestern. Peter Wippermann vom Trendbüro Hamburg erklärt im Interview, welche Wege Unternehmen gehen sollten, um ihre Mitarbeiter schon mit der Gestaltung des Arbeitsplatzes glücklich zu machen. mehr


„Volles Vertrauen“: So funktioniert Arbeiten ohne Führungskräfte

Wie würde man den Arbeitsalltag gestalten, würde man komplett neu denken? Diese Frage stellte sich für die Geschäftsführer des Reiseunternehmens "Traum-Ferienwohnungen.de" nach einer Phase starken Wachstums. Gemeinsam mit einem externen Coach und einem Mitarbeiterteam entwickelte man ein Konzept ohne Hierarchien und Abteilungen, stattdessen mit funktionsübergreifenden Teams, die die jeweils erforderlichen Kompetenzen in sich vereinen. mehr


Mein Partner ist krank: Darf ich zu Hause bleiben?

Welche Regeln gelten bei der Arbeit, wenn der Partner erkrankt ist? ©Foto: kupicoo / getty Images

Im eigenen Krankheitsfall können sich Arbeitnehmer freistellen lassen. Dürfen sie das aber auch, wenn der Partner gesundheitlich angeschlagen ist und eigentlich das Kind betreuen muss? Ein Fachanwalt klärt auf. mehr


Darf mich mein Chef zum Aufräumen verdonnern?

Grundsätzlich gilt, dass der Arbeitgeber über den Zustand des Schreibtisch seiner Angestellten bestimmen kann. Auch private Deko und Unordnung fallen darunter. Einige Vorschriften gibt es dennoch. mehr


„Frauen, Macht und Geld gehören noch immer nicht zusammen!“

Grafik zum Equal Pay Day

Anlässlich des "Equal Pay Day*" am 18. März kann man bilanzieren: Es geht voran mit der fairen Bezahlung von Frauen in deutschen Unternehmen - aber auf dem Weg zur wirklichen Entgeltgerechtigkeit bleiben noch zwei große Hürden: Intransparenz und die Klischees in unseren Köpfen. Was das über unsere Gesellschaft aussagt, beantwortet die Finanzexpertin Henrike von Platen im Interview. mehr