Experimentierräume

Betriebliches Gesundheitsmanagement für Herz UND Seele

Yogakurs beim Bauunternehmen Gundlach

Die betriebliche Gesundheitsförderung spielt beim Bauunternehmen Gundlach schon lange eine wichtige Rolle: So gibt es für die Beschäftigten Massageangebote sowie Yoga- und Sportkurse. Zukünftig möchte die Firma auch die psychische Gesundheit seiner Mitarbeitenden stärker in den Fokus nehmen. Ein neues Online-Therapie-Angebot soll dabei helfen. mehr


Flexibles Arbeiten: Losgelöst von Raum und Zeit

Flexibles Arbeiten bei Microsoft

Eine bessere Work-Life-Balance durch Homeoffice und flexible Arbeitszeiten. Immer mehr Arbeitgeber werden diesem Wunsch ihrer Beschäftigten gerecht. Die Deutsche Kreditbank und Microsoft gehen noch weiter. Sie brechen alte Strukturen auf und erproben ein gänzlich ortsunabhängiges Arbeiten. mehr


Ideenwerkstätten bei Siemens und der Deutschen Börse: Fehler machen erlaubt

Bei der Digitalisierung alle Beschäftigten mitnehmen und von ihren Ideen profitieren – damit das gelingt, setzen Siemens und die Deutsche Börse auf besondere Formate, die zum Experimentieren einladen. Außerhalb des Tagesgeschäfts können Mitarbeitende neue Arbeitsmethoden und Technologien ausprobieren. Es geht darum, auch aus Fehlern zu lernen und spielerisch digitale Kompetenzen zu erwerben. mehr


Ausbildung 4.0: Mit dem Nachwuchs in die neue Arbeitswelt

Werkhalle bei BASF

Wer in Ausbildung investiert, investiert in Zukunft. Ausbildungskataloge werden nicht mehr nach Schema F erstellt, sondern vermitteln agiles Arbeiten, um mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten. Davon profitieren schließlich nicht nur die Nachwuchskräfte, sondern auch langjährige Mitarbeiter. mehr


Mitarbeiter mitnehmen: So gelingt die digitale Transformation

PhoenixContact

Keine Angst vor der Digitalisierung - so lautet die Devise bei Phoenix Contact. Mit der Initiative „Auf zu neuen Welten“ will das Unternehmen alle Beschäftigten bei der digitalen Transformation mitnehmen und Unsicherheiten begegnen. Dabei setzt es auf drei zentrale Maßnahmen: Information, Partizipation und Qualifikation. mehr


Pflege-Prävention 4.0: Hilfe für die Helfer

St.Gereon Seniorendienste

Die Arbeit von Pflegerinnen und Pfleger ist emotional belastend und körperlich fordernd. Das gemeinnützige Unternehmen St. Gereon Seniorendienste investiert gezielt in Gesundheit und Wohlbefinden seiner Mitarbeiter. Das Resultat: weniger Fehlzeiten und ein zufriedenes Team. mehr


Innovatives Arbeitszeitkontomodell sorgt für mehr Freiheit und Eigenverantwortung

Die AWO Unterfranken hat ein erfolgreiches Modell mit Arbeitszeitkonten eingeführt

In der modernen Arbeitswelt wandeln sich nicht nur die Anforderungen an die Beschäftigten. Umgekehrt wünschen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr Freiräume und flexiblere Arbeitsbedingungen. Vor allem auch bei der Gestaltung der Arbeitszeit. Die AWO Unterfranken hat dafür ein interessantes Modell eingeführt. mehr


Unternehmen schaffen Räume für neue Ideen: Platz da!

Kreativtechniken bei der BVG

Innovationen lassen sich nicht per Dienstanweisung erzwingen. Wer von seinen Mitarbeitern kluge Ideen und Zukunftsgeist erwartet, muss ihnen auch die Möglichkeiten geben, sich zu entwickeln. Frische Arbeitsumgebungen inklusive. mehr


New Work in der Verwaltung: Echt amtlich, diese Experimente

New Work in der Karlsruher Verwaltung

Bei "Öffentlicher Verwaltung" denken viele: schwerfällig, bürokratisch, hierarchisch. Doch auch immer mehr Behörden stellen sich die Frage: Wie können wir agiler werden? Wie sieht die Verwaltung der Zukunft aus? In Karlsruhe und Bremen probt man das derzeit mit zwei interessanten Modellen. mehr


Best Practice: Wenn Mitarbeiter zu Mitverantwortlichen werden

Mitarbeiter der Stoll GmbH im Teammeeting

Bye-bye, starre Hierarchien und sture Top-down-Kommunikation: Wer seine Mitarbeiter mit mehr Freiheit, Mitbestimmung und auch mehr Verantwortung ausstattet, profitiert von deren stärkerem Engagement und Loyalität. Zwei aktuelle Beispiele aus deutschen Unternehmen zeigen, wie das geht. mehr


Transformation im Handwerk: Tischlerkunst per Roboter

Digitalisierung und Automation betreffen nicht nur große Unternehmen. Auch Handwerksbetriebe müssen sich mit den Veränderungen der Arbeitswelt auseinandersetzen. Wie eine Tischlerei modernste Technik für sich nutzt, zeigt ein Beispiel aus Mecklenburg. mehr


Der moderne Arbeitsplatz: flexibel, mobil und individuell

Sein (Arbeits-) Leben lang von 9 bis 17 Uhr am Schreibtisch in der Firma zu sitzen, entspricht weder den Anforderungen der modernen Welt noch den Wünschen der meisten Arbeitnehmer. Hier sind zwei interessante Ansätze zum Thema Flexibles Arbeiten. mehr


„Volles Vertrauen“: So funktioniert Arbeiten ohne Führungskräfte

Wie würde man den Arbeitsalltag gestalten, würde man komplett neu denken? Diese Frage stellte sich für die Geschäftsführer des Reiseunternehmens "Traum-Ferienwohnungen.de" nach einer Phase starken Wachstums. Gemeinsam mit einem externen Coach und einem Mitarbeiterteam entwickelte man ein Konzept ohne Hierarchien und Abteilungen, stattdessen mit funktionsübergreifenden Teams, die die jeweils erforderlichen Kompetenzen in sich vereinen. mehr


„Experimentierräume“ auf der NWX18: Wieviel Führung und Hierarchie braucht New Work?

Diskussionsveranstaltung der BMAS-Initiative

"Führung in der Arbeitswelt 4.0 – zwischen Basisdemokratie und agilen Prinzipien": Unter diesem Motto gestaltete das Bundesarbeitsministerium gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut einen spannenden Erfahrungsaustausch von Experten und Unternehmen bei der New Work Experience 2018 von XING.   mehr


Projekt „Experimentierräume“: Mutmacher für neue Ideen

BMAS Experimentierräume

Die "Experimentierräume" sind ein Projekt des Bundesarbeitsministeriums, bei dem Unternehmen und Verwaltung dazu ermutigt werden sollen, neue Wege in Richtung Arbeitswelt der Zukunft zu gehen. Ausgesuchte Beispiele werden wir nun in regelmäßiger Folge auf XING Spielraum veröffentlichen. mehr