Durch New Work zu New Learning

Bücher wälzen war gestern. Mitarbeiter sollen durch betriebliche Weiterbildungen fit für die digitalisierte Zukunft gemacht werden. Doch gelingt diese Vorbereitung? Was die Veränderung durch Globalisierung und Digitalisierung für unsere Art zu lernen bedeutet, thematisiert ein aktueller Beitrag von t3n. Im Konzept „New Learning“ werde auf individuelle Bedürfnisse jedes Lernenden eingegangen. Wie ein „sachkundiger Tutor“ sollen die digitalen Unterstützer dabei helfen, Lernziele zu erreichen. Dies soll etwa durch die Motivation der Lernenden oder regelmäßiger Lernkontrollen erzielt werden. Dabei sollen analoge Lernformen nicht ersetzt, sondern lediglich mit neuen, digitalen Lerneinheiten kombiniert werden. Wie künftig Trends wie Virtual und Augmented Reality vorhandene Bildungsmethoden beeinflussen könnten, erfahren Sie in unserem heutigen Fundstück.

0 Kommentare