Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

New Work

New Work Sessions in Halle: Neue Arbeit, neue Kultur, neue Wege

Wie können Unternehmen die Brücke zwischen klassischer betrieblicher Organisation und neuen Arbeitsmethoden schlagen? Diese Frage stand im Fokus der ersten New Work Sessions in Halle an der Saale. 

Neben Expertenvorträgen lag bei den Sessions in Halle erstmals ein besonderer Schwerpunkt der Sessions auf der praktischen Umsetzung: Acht New Work Coaches moderierten sieben Team Sessions, in denen die rund 200 Teilnehmer mit Mitarbeitern aus Unternehmen der Region Lösungsansätze zu konkreten Aufgabenstellungen aus der Praxis entwickelten – und dabei neue Arbeitstechniken kennenlernten. (In der Bildergalerie unten haben wir Impressionen der Sessions gesammelt)

So stellte sich zum Beispiel das Team um die Dell Halle GmbH der Frage, wie Talente früh erkannt und gefördert werden können und wie sich vor allem weibliche potenzielle Bewerber für die IT-Branche gewinnen lassen. In einem weiteren Workshop erarbeitete das Team um den Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Ideen zur Ausbildung von HR-Experten im Studiengang Human Resources Management: Wie kann diese gestaltet werden, um angehende Personaler auf die Anforderungen der neuen Arbeitswelt vorzubereiten? Die Stadtwerke Halle samt Team beschäftigte sich mit der Frage, wie man in Zeiten des Fachkräftemangels und veränderten Bedürfnissen der sogenannten „Gen Y“ seine Attraktivität als Arbeitgeber durch vernetztes Arbeiten, den Abbau des Silo-Denkens und eine Erhöhung der Entscheidungsgeschwindigkeit  steigern kann.

Ein weiteres Highlight der New Work Sessions waren die Key Notes: Mahsa Amoudadashi, die erste Herzlichkeitsbeauftragte Deutschlands, berichtete in ihrem Vortrag „Herz über Kopf. Wie aus Begeisterung Qualität wird“, wie Menschlichkeit und gegenseitige Wertschätzung am Arbeitsplatz den Erfolg von Unternehmen signifikant heben kann.

Unternehmer Mike Fischer, Gründer des ersten Fahrschulinternats Fischer Academy in Gera, schilderte eindrucksvoll den erfolgreichen Weg seines Unternehmens aus der Krise zu einer der größten Fahrschulen Deutschlands. Sein Statement: Die wichtigste Aufgabe eines Unternehmers sei, das individuelle Potenzial seiner Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern, ihnen Freiraum zu lassen und Verantwortung zu übertragen.

Ein Blick von oben auf das historische Straßenbahndepot
Ein Blick von oben auf das historische Straßenbahndepot
Copyright: Felix Meyer
« 1 von 10 »

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kooperationspartnern Dell EMC und der Agentur für Arbeit Halle für die tolle Zusammenarbeit sowie bei unseren Sponsoren DELL EMC, SAP, kununu, iba, Premium Speakers, T-Systems und Das Neue Arbeiten DNA.

Ein großes Dankeschön geht zudem an unsere Team Session Partner: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ICS Adminservice, Bauer Energie und Verstand, Dell, Stadtwerke Halle, Koegel – der Friseur.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.