Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Karriere & Leben

Work-Life-Balance: In diesen Ländern stimmt die Mischung

Wo lebt und arbeitet es sich am besten auf der Welt? Nicht immer dort, wo man besonders wenig arbeitet. Das belegt eine großangelegte Umfrage des internationalen Expat-Netzwerks InterNations.

Die Frage, in welchen Ländern der Welt es sich besonders gut arbeiten UND leben lässt, ist nicht einfach zu beantworten. Jede Nation und Kultur hat ihre eigenen Vorstellungen über eine perfekte Work-Life-Balance. Gut beurteilen können das deshalb besonders Menschen, die Arbeitserfahrungen in verschiedenen Ländern gemacht haben und vergleichen können.

Darum ist die Umfrage unter fast 13.000 Expats aus 188 Ländern, die das Expat-Netzwerk InterNations*  durchgeführt und daraus ein Ranking der Länder mit der besten Work-Life-Balance erstellt hat, besonders interessant und aussagekräftig. So zeigt das Ranking beispielsweise, dass die Expats, die mit ihrer Work-Life-Balance am zufriedensten sind, nicht unbedingt deutlich weniger arbeiten. Denn interessanterweise ist anscheinend nicht nur eine geringe Anzahl an Arbeitsstunden ausschlaggebend für eine hohe Zufriedenheit mit der eigenen Work-Life-Balance, wie die aktuelle Expat Insider Studie zeigt.

Weltweit verbringen Expats, die Vollzeit arbeiten, übrigens durchschnittlich 44,3 Stunden pro Woche am Arbeitsplatz: Circa drei von fünf sind mit ihrer Work-Life-Balance (60%) und ihrer Arbeitszeit (61%) zufrieden. Und in den meisten Ländern bewerten sie ihr Leben im Ausland überdurchschnittlich gut – beispielsweise in Neuseeland (89%), Costa Rica (88%) und der Tschechischen Republik (87%).

Und hier sind die Top 3 im Ranking:

1. Dänemark

  • Zufrieden mit der Work-Life-Balance: 76%
  • Zufrieden mit der Arbeitszeit: 82%
  • Durchschnittliche Wochenstunden in Vollzeit: 39,7 Std.

Expats in Dänemark haben von den hier vorgestellten Ländern die kürzeste Arbeitswoche. Vielleicht ist es dieser Vorteil, der besonders gut ausgebildete Expats anlockt: Fast die Hälfte der Befragten (47%) hat einen Master – oder einen ähnlichen akademischen Abschluss – und zwölf Prozent sogar einen Doktortitel, ein doppelt so hoher Anteil wie der globale Durchschnitt (6%). „Ich schätze die Work-Life- Balance in Dänemark, die ich sonst nirgends auf der Welt bekomme,“ berichtet ein Expat aus Indonesien.

2. Bahrain

  • Zufrieden mit der Work-Life-Balance: 69%
  • Zufrieden mit der Arbeitszeit: 72%
  • Durchschnittliche Wochenstunden in Vollzeit: 42,9 Std.

Fast die Hälfte der Expats in Bahrain (46%) gibt berufsbedingte Gründe für ihren Umzug nach Bahrain an, und der Golfstaat scheint eine gute Wahl gewesen zu sein. „Nach der Arbeit bleibt immer noch Zeit um zu entspannen,“ sagt ein Expat aus den Philippinen. Außerdem geben 70 Prozent an, dass sie dort mehr verdienen als sie in einem ähnlichen Job zu Hause verdienen würden. Vielleicht trägt dies dazu dabei, dass fast drei Viertel (73%) mit ihrer Arbeit in Bahrain im Allgemeinen zufrieden sind.

3. Norwegen

  • Zufrieden mit der Work-Life-Balance: 72%
  • Zufrieden mit der Arbeitszeit: 77%
  • Durchschnittliche Wochenstunden in Vollzeit: 42,9 Std.

Norwegen schafft es in die Top 10, da Expats dort ganze 1,4 Stunden weniger arbeiten als der globale Durchschnitt (44,3 Std.). „Work-Life-Balance ist hier sehr wichtig,“ erzählt ein britischer Expat. Trotz der kürzeren Arbeitszeit glauben 72 Prozent, dass sie mehr verdienen als in einem vergleichbaren Job zu Hause (vs. 51% weltweit) – dies ist der größte Anteil an Expats unter den zehn Ländern mit der besten Work- Life-Balance.

Wer die übrigen Plätze im Ranking belegt, zeigt die nachfolgende InterNations-Grafik (braun = gute Resultate; blau = schlechtes Ergebnis)

In diesen Ländern ist die Work-Life-Balance besonders gut - oder schlecht

©Grafik: InterNations

*Über InterNations: Mit 3,1 Millionen Mitgliedern in 420 Städten weltweit ist das Münchner Unternehmen InterNations (https://www.internations.org/) das weltweit größte soziale Netzwerk und Informationsportal für alle, die im Ausland leben und arbeiten. Neben zahlreichen Informationsmaterialien und digitalen Vernetzungsmöglichkeiten bietet InterNations seinen Mitgliedern auch die Gelegenheit zum persönlichen Austausch: Im Rahmen von rund 6.000 monatlichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten auf der ganzen Welt können die Mitglieder andere Expats und weltoffene Locals kennenlernen. Auf der Webseite informieren Foren, Country Guides von Experten und regelmäßige Beiträge von Gastautoren über das Leben im Ausland. Zur Qualitätssicherung wird jede neue Registrierung bei InterNations individuell geprüft.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.