New Worker

New Work Award 2018: Das sind die nominierten "Neuen Arbeiter"

Beim diesjährigen New Work Award von XING werden wieder Menschen ausgezeichnet, die die Ideen und Prinzipien der neuen Arbeitswelt beispielhaft vorantreiben. Wir stellen die nominierten „New Worker“ hier vor.

Der New Work Award von XING ist der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum. Gesucht werden Unternehmen, NGOs und Institutionen, „die Arbeit neu denken und andere, neue Wege aufzeigen, Arbeitswelten zu gestalten“. Der diesjährige New Work Award widmet sich dabei gezielt Teams, Abteilungen oder arbeitsweltverändernden Projekten, die – auch im Kleinen – mutig und nachhaltig althergebrachte Muster durchbrechen, Strukturen und Hierarchien hinterfragen und neue Wege gehen, um langfristige Veränderungsprozesse in ihren Unternehmen anzustoßen.

Dieses Jahr werden außerdem zum zweiten Mal Ideengeber und Vordenker, die mit ihrem Schaffen sinnbildlich für die neue Arbeitswelt stehen, mit dem „New Worker“ ausgezeichnet. Gesucht sind „die Umsetzer“ und „verborgenen Juwelen“, die als Systemrebellen  New-Work-Prinzipien in ihren Unternehmen und Organisationen implementieren und anzuwenden.

Verliehen wir der Preis im Rahmen der „New Work Experience“, die XING am 6. März in der Hamburger Elbphilharmonie veranstaltet. Wir stellen hier die neun Nominierten vor, mit freundlicher Unterstützung des Berliner Fotojournalisten Frank Nürnberger, der sie für sein Projekt „work21“ in Fotos und Videos portraitiert hat.

©Fotos: Frank Nürnberger

Stefan Döring

Kulturwandel beginnt in den Köpfen

Mit verschiedenen Formaten und Events spricht Stefan Döring Beschäftigte und Führungskräfte in Behörden der Stadt München an und platziert das Thema New Work als wesentlichen Beitrag zum Kulturwandel im öffentlichen Dienst. Im Zuge der digitalen Transformation versucht er u.a. den Wandel zu mehr Offenheit und Vertrauen in der Führung, Innovationsmanagement in die Verwaltung zu tragen. Dazu organisiert er das neue Format Bar Camp #MucGov17 und den Open Government Tag. Dieser trägt das Konzept New Work erstmals auf einer operativen Ebene in die Verwaltung.


Ursula Schütze-Kreilkamp

Nachhilfe für Top-Manager

Ursula Schütze-Kreilkamp übte lange Jahre ärztliche und psychotherapeutische Tätigkeiten aus. Heute betrachtet sie Unternehmen als menschliche Körper und schafft damit eine Neuerfindung des Unternehmens, bei der starre und veraltete Strukturen aufbrechen. Sie glaubt daran, dass die berufliche Zukunft in Teams liegt. Sie entwickelte das „Basisdiagnostik Curriculum“, durch welches Top-Manager ihr Beurteilungsvermögen deutlich verbessern konnten und unterschiedliche Unternehmensbereiche intensiver und professioneller zusammenarbeiten.


 

Das Siemens-Team: Sabine Kluge, Robert Harms und Ronny Grossjohann

Graswurzelbewegung im traditionellen Unternehmen

Sabine Kluge, Robert Harms und Ronny Großjohann, drei Mitarbeiter der Siemens AG, starteten eine Bewegung, die das Unternehmen aus der Mitte heraus verändern sollte. Die drei Querdenker haben es gemeinsam geschafft, eine Fertigung aufzugleisen, die auch auf Selbstorganisation setzt.  Durch die entsprechende Kommunikation innerhalb des Unternehmens ist die industrielle Arbeit in Fertigungshallen verschiedener Standorte flexibler, agiler und humaner geworden.


 

Christoph Magnussen

New Work ist ein Mindset völliger Freiheit

Christoph Magnussen, Gründer und CEO von Blackboat, möchte den Menschen, die Angst vor Automatisierung, Freiheit und extremer Transparenz in der Arbeitswelt nehmen. Zusammen mit seinem Team berät, trainiert und begeistert er Unternehmen für das Thema New Work und die Arbeitswelt von morgen. Begeisternd und inspirierend wirkt Magnussen außerdem zusammen mit seinem Partner Michael Trautmann: In ihrem Audio-Podcast „On the Way to New Work“ beleuchten sie facettenreiche Ideen, Konzepte und Erfahrungen, denen die beiden auf ihrem Weg in die Arbeitswelt von morgen bereits begegnet sind.

 


Michael Trautmann

Die Reise zur neuen Arbeitswelt

Michael Trautmann, Mitgründer der Werbeagentur thjnk, lebt das Thema New Work durch und durch. Er war involviert in Großprojekten wie der Kampagne „Du bist Deutschland“ und der Konzeption und Gründung diverser innovativer Joint Ventures. Besonders aber möchte Trautmann inspirieren: Seine Erfahrungen und Eindrücke fasst er, zusammen mit Christoph Magnussen, in seinem kollaborativen Projekt #OnTheWayToNewWork in Form eines Blogs, Podcasts und in Büchern zusammen


Andreas Doelling

Gemeinsam lernen was New Work bedeutet

Andreas Dölling ist überzeugt davon, dass nachhaltiger Erfolg von intrinsisch motivierten Menschen direkt an der Basis erzeugt und getragen wird. Er hat SAP mit der Graswurzel-Initiative Viva con Agua zusammengebracht und die Effizienz des Netzwerks in sein 44-köpfiges Experten-Team getragen. Heute startet das neu motivierte Team die globale SAP-„IoT Challenge“, welche das spielerische, gemeinsame Lernen ermöglicht.


Michael Schmutzer

Räume für Quer- und Neudenker schaffen

Michael Schmutzer schafft im wahrsten Sinne des Wortes bundesweit den Raum, den wir für die Arbeitswelt von morgen brauchen. Der Gründer der Design Offices weiß, welchen Einfluss die Arbeitsumgebung auf Arbeitsergebnisse hat und welchen Mehrwert agile und flexible Arbeitsweisen bieten. Inzwischen ist er mit seinen inspirierenden Arbeitslandschaften ganz vorne beim Thema Coworking und begeistert nationale und internationale Kunden aus Industrie, Mittelstand u.v.m.


 

0 Kommentare