Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Einfach besser arbeiten

Wie Sie zum Pseudo-Profi-Manipulator werden

Oder: Wie Sie Kunden erfolgreich für dumm verkaufen.

Möglichst viel Umsatz in möglichst wenig Zeit heran schaffen – das ist Verkauf. Deshalb vergessen Sie jene Methoden aus Sales-Workshops, die auf Emotion und Empathie gründen. Die kosten zu viel Zeit und Energie. Schließlich müssen Sie Ihre Ziele erreichen. Das geht nur mit knallharter Manipulation. Lesen Sie 10 Tipps, wie Sie sicher zum verkäuferischen Horrortrip für Ihre Kunden werden.

1. Lächeln Sie, bis Ihre Wangen zucken. Geben Sie mimisch möglichst wenig von dem Preis, was Sie wirklich denken. Ein breites Lächeln zeigt Interesse und entspannt den Kunden.

2. Zeigen Sie eine offene, einladende Körpersprache, selbst, wenn Sie den Kunden von Herzen verprügeln möchten. Das muss er ja nicht wissen.

3. Machen Sie sich keine Gedanken über den Kunden, zählen Sie den gesamten Nutzen Ihres Produktes oder der Leistung auf. Dann kann er frei wählen.

4. Reden Sie ihn an die Wand. Sprechen Sie möglichst 80 Prozent der Zeit. Zeigen Sie ihm Ihre rhetorische Kompetenz.

5. Verknappung schafft Geschäft. Üben Sie Druck aus über Zeit- und Rabbatlimits und Ungeduld.

6. Lassen Sie Small-Talk oder die Pseudo-Fragestunde. Der Kunde weiß ja schließlich, was er braucht. Es ist ihm egal, ob Sie Interesse an ihm haben oder nicht.

7. Rufen Sie im Wochentakt an, schreiben Sie alle paar Tage eine Erinnerungsmail und schicken Sie ihm alle Ihre Prospekte. Er muss sich ja irgendwann mal entscheiden.

8. Machen Sie aus dem Vertrieb keine Modenschau oder Schönheitswettbewerb.

9. Seien Sie authentisch so, wie Sie eben sind. Spielen Sie kein Theater, sondern reden Sie Tacheles. Das schafft Vertrauen.

10. Nehmen Sie die 9 Punkte ernst und Sie werden sicher sehr bekannt in Ihrer Branche!

*Autoreninfo: Den Text haben wir mit freundlicher Genehmigung der Autorin Malaika Loher aus ihrem Blog übernommen.


Das könnte Sie auch noch interessieren:

10 Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeiter konsequent demotivieren

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.