Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

XING New Work Sessions in Berlin: Wie Transparenz Macht verändert

Wie verändern sich Machtstrukturen durch Transparenz? Am 14. und 15. November 2017 trafen sich rund 150 New Work Pioniere und Neugierige, um gemeinsam mit uns und unseren Partnern IXDS und kununu dieser Frage auf den Grund zu gehen.

Zum Auftakt trafen sich die Teilnehmer am Vorabend der New Work Sessions im Berliner Fernsehturm. Beim IXDS New Work Talk in 203 Metern Höhe wurden unter der Moderation von Dr. Julia Borggräfe (Messe Berlin, autenticon) in kurzen Impuls-Sessions die Kernthesen zur neuen Arbeitswelt von Gerald Hensel (Fearless Democracy), Moritz Bierling (Neufund), Florian Dohmann (NOW) und Prof. Reto Wettach (IXDS) diskutiert.

Nach einem Abend voller spannender Impulse und Denkansätze ging es in den Design Offices Unter den Linden weiter: In 22 Sessions, Keynotes und Podiumsgesprächen mit 30 hochkarätigen Speakern aus Politik, Wirtschaft und Kultur wurde zugehört, diskutiert und Transparenz in den Bereichen Führung, Demokratie, Unternehmenskultur und Zeit neu gedacht. Das Ergebnis: Transparenz verändert Hierarchien. Sie macht Unternehmen erfolgreich und fördert Kreativität. Und sie wird durch die Digitalisierung geradezu gefördert.

Ein besonderer Höhepunkt: Paul Ronzheimer. Die wenigen Stunden, die er in Berlin zwischen zwei Auslandseinsätzen hatte, nutzte der Chefreporter des Politikressorts der BILD-Zeitung, um den Teilnehmern Einblicke in sein spannendes und oftmals gefährliches Leben als Reporter in Kriegs- und Krisengebieten zu geben. Dabei erzählte er uns, wie sehr das Smartphone den Krisenjournalismus und die damit einhergehende Transparenz verändert und revolutioniert, beispielsweise durch Live-Videos und die Berichterstattung, gestützt durch Bewegtbild, aufgenommen mit dem Smartphone.

201711142981-1500p
201711142981-1500p
Copyright: www.GordonWelters.com
« 1 von 5 »

Zukunftsforscher und Generationenlobbyist Dr. Wolfgang Gründiger erzählte in seiner Session, wie Transparenz macht in Politik und Lobbyismus verändert. Am Rande der XING New Work Sessions sagte er: „Es wäre schön, wenn man nicht erst ab seinem 30. Lebensjahr ernst genommen wird.“ Das spannende Interview zum Thema Diversity gibt es hier zu sehen: https://www.xing.com/news/articles/diversity-der-austausch-zwischen-jung-und-alt-ist-oft-von-vorurteilen-gepragt-1041572

Den humorvollen Abschluss bildete das Podiumsgespräch mit Peter Wittkamp, der als selbstständiger Texter und Konzepter arbeitet und Ideengeber der mehrfach preisgekrönten Kampagne #weilwirdichlieben der BVG ist. Sein Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. Er zeigte, dass man seine eigenen Fehler auf humorvolle Weise auf die Schippe nehmen muss, um Transparenz zu schaffen und damit zu überraschen.

Wem die Vorträge und Workshops nicht genug waren, der konnte sich mit ausgewählten Speakern zum DNA Dreier treffen, ein neues Format, das in Zusammenarbeit mit DNA Das Neue Arbeiten entstanden ist: Ein sehr persönliches und interaktives Serienformat mit Impulsen, Beispielen und Diskursen zu gegenwärtigen und zukünftigen Arbeits- und Lebenskonzepten.

Wer die New Work Sessions verpasst hat, aber auch Lust auf New Work hat: Am 06. März 2018 findet die New Work Experience in der Elbphilharmonie in Hamburg statt. Tickets sind bereits erhältlich: https://newworkexperience.xing.com/#ticket

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.