Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Change 2017

10 Tipps, wie Sie sicher keinen Spaß mehr haben

Ihnen bereitet Ihr Job richtig Freude. Weder benötigen Sie den üblichen morgendlichen Motivationskaffee noch gehören Sie zu denen, die das Büro im Stechschritt verlassen. Ihnen macht Ihre Arbeit einfach richtig Spaß. Punkt. Aus.  Sind Sie sicher? Lesen Sie sich unsere zehn ernstgemeinten Tipps durch und werden Sie endlich zur legendären Spaßbremse im Büro.

1. Achten Sie nicht auf Ihre Gefühle, sondern nur auf Ihren Verstand. Gefühle sind etwas für Warmduscher. Sie sollten sich definitiv nur auf die Fakten konzentrieren.

2. Wenn Sie zu etwas kommen wollen, ruhen Sie sich nicht auf Ihren Lorbeeren aus. Sie müssen hart arbeiten und stets fleißig Ihre Ziele verfolgen.

3. Freunde werden überbewertet. Sie haben wirklich besseres zu tun, als Kaffee trinken und tratschen. Außer es dient Ihren Zielen.

4. Wenn Sie nachts aufwachen, ist das die Chance, über Ihre Probleme nachzudenken. Da stört Sie keiner.

5. Das ganze Gerede über Entspannung und Meditation sollten Sie ausblenden. Esoterischer Quatsch.

6. Spaß können Sie im Urlaub haben, nachdem Ihre Mails bearbeitet sind.

7. Das Wochenende ist dazu da, Liegengebliebenes im Haus, Garten oder Arbeit zu erledigen. Wer abhängt, schafft nichts.

8. Hören sie auf, von Luftschlössern zu träumen. Machen Sie etwas Handfestes und Sicheres. Bloß keine Risiken eingehen.

9. Kommunikation findet statt, wenn sie ein Ziel verfolgt. Ansonsten vermeiden Sie unnütze Gespräche zum Beispiel über Ihre Gefühle und Motive, vor allem mit Angehörigen.

10. Verplanen Sie ihre Zeit mindesten sechs Monate im Voraus. Sie sollten nicht in die Verlegenheit kommen, sich zu langweilen oder unstrukturiert in den Tag zu leben.

 

*Autoreninfo: (Den Text haben wir mit freundlicher Genehmigung der Autorin Malaika Loher aus ihrem Blog übernommen.)

2 Kommentare

Ilse L

04.09.2017

Jeder von uns kennt ganze Heerscharen, die sich daran halten. Und sieht auch, was aus denen so wird.
Aber die meisten davon behaupten verbissen , ihre Arbeit würde ihnen Freude machen. Sie verwechseln wohl „Freude haben“ mit „einem Zwang nachgeben“.

Malaika Loher

12.09.2017

Ganz Ihrer Meinung, Ilse. Ich denke, wir müssen wieder lernen, uns gehen zu lassen, Dinge einfacher zu machen und auf unser Inneres zu hören. Leichtigkeit und Erfolg schließlich sich nicht gegenseitig aus. Ganz im Gegenteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.