Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Arbeit & Geld

Mehrheit der Deutschen ist für mehr Transparenz beim Gehalt

Über Geld spricht man… vielleicht schon bald mehr in Deutschland. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von XING zeigt: Die meisten Arbeitnehmer möchten in Sachen Gehältern mehr Transparenz in ihren Unternehmen – auch im Sinne größerer Lohngerechtigkeit.

Wenn am 1. Juli das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit in Kraft tritt, das in der Wirtschaft auch für gesteigerte Gehaltstransparenz sorgen soll, trifft das die Zustimmung der meisten Deutschen. Das belegt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts „Marketagent.com“ im Auftrag von XING. Rund 38 Prozent der Berufstätigen bekennen sich eindeutig zu einer gesteigerten Gehaltstransparenz und zeigen Bereitschaft, die eigenen Einkommensverhältnisse offen zu legen. Weitere 39 Prozent der Berufstätigen unterstützen das Vorhaben etwas verhaltener („Ja, eher schon“), sind für den Grundgedanken der Initiative, mehr Lohngerechtigkeit zu ermöglichen, positiv gegenüber eingestellt. Damit befürworten in Summe rund 77 Prozent der Befragten Gehaltstransparenz in unterschiedlichen Abstufungen.

Das „Entgelttransparenzgesetz“, so sein offizieller Titel, soll – zunächst in Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten – durch mehr Offenheit in Sachen Gehalt nicht nur für allgemein bessere Lohngerechtigkeit sorgen, sondern vor allem auch die gleiche Entlohnung von Frauen und Männern ankurbeln. Vielleicht ist dies einer der Gründen, warum im Lager der Befürworter des Gesetzes mehr Frauen (80 Prozent) als Männer (74 Prozent) zu finden sind. Immerhin: Zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) sind überzeugt, dass Gehaltstransparenz ein Mittel ist, um geschlechterspezifische Gehaltsunterschiede zu eliminieren.

Tabuthema: Jeder dritte Befragte verrät sein Gehalt nicht einmal dem eigenen Partner

Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen aber auch, dass die neue Offenheit in Geldangelegenheiten noch einen steinigen Weg vor sich hat. So spricht bis heute ein knappes Drittel (29 Prozent) der Deutschen nicht einmal mit dem Partner über das eigene Gehalt. Auch gegenüber Eltern und Freunden gilt der Talk über das Gehalt noch als Tabu. Und obwohl eine  Offenlegung von Gehältern innerhalb der eigenen Firma für viele vorstellbar ist, sieht die Wirklichkeit auch hier derzeit noch vollkommen anders aus. So geben etwa drei Viertel (76 Prozent) der Befragten an, dass sie ihr Gehalt nicht gegenüber Kollegen preisgeben.

Übrigens: Insgesamt sind die Deutschen mit ihren Gehältern im Großen und Ganzen zufrieden. So empfindet fast die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer (44 Prozent) ihr Gehalt für ihre Position als angemessen. Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) denken, dass sie für ihre erbrachten Leistungen fair entlohnt werden und 69 Prozent der Befragten gaben an, von ihrem Gehalt gut leben zu können.


Das könnte Sie auch interessieren:

9 Dinge, die Sie nie nie nie in einer Gehaltsverhandlung sagen sollten

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.