Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Besser leben. Anders arbeiten.
Das New Work Themen-Portal.

Familie & Beruf

Städte-Ranking: Hier stimmt die Work-Life-Balance

Zwischendurch das Kind aus der Kita abholen, einen Arzttermin wahrnehmen oder zum Sport gehen: Für viele Arbeitnehmer selbstverständlich, wenn die Work-Life-Balance im Unternehmen stimmt. Eine Stadt im Südwesten schneidet im Vergleich besonders gut ab.

Wo es den Berufstätigen in Deutschland in Sache Work-Life-Balance am besten geht, haben XING und die Bewertungsplattform kununu ermittelt. Eingeflossen in die Studie sind 65.000 Bewertungen über Arbeitgeber in den 30 größten Städten Deutschlands. Außerdem wurde mit einbezogen, ob Mitarbeiter Home-Office machen können, flexible Arbeitszeiten haben und eine Kinderbetreuung angeboten wird. Spitzenreiter des Rankings ist Karlsruhe (s. Foto). Die Arbeitgeber der zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs erhielten eine durchschnittliche Bewertung von 3,7 von fünf möglichen Punkten. 68 Prozent der Mitarbeiter profitieren hier von Regelungen für flexible Arbeitszeiten. In Punkto Kinderbetreuung muss sich die Stadt allerdings mit 23 Prozent knapp von Kiel im hohen Norden geschlagen geben. Schlusslichter des Rankings – allerdings trotzdem nicht mit wirklich schlechten Werten – sind Duisburg und Gelsenkirchen, wie die Grafik unseres Kooperationspartners Statista zeigt.

Infografik: In diesen Städten ist die Work-Life-Balance am besten | Statista

Das dürfte Sie auch interessieren:

Der Spielraum-Gehaltscheck: Das verdient Deutschland

4 Kommentare

Bernd Werner Hofmann

10.05.2017

Ich freue mich, dass meine Heimatstadt Nummer eins ist! Karlsruhe hat sich wirklich toll verändert! Von der ziemlich verpupten Beamtenstadt zu heute! Bravo! Hier waren über Jahrzehnte wirklich gute Leute dran! Und kreative Unternehmen gibt es zu Hauf. das einzig Schlechte – der KSC ist abgestiegen!

Martin Vogt

10.05.2017

Der Autor hat wohl nicht ausreichend genug recherchiert. Was einwohnertechnisch die Größe der Städte in Baden- Württemberg angeht, ist Mannheim, die zweitgrößte Stadt, danach folgt Karlsruhe.

Mario Pfüttze

10.05.2017

Dass hier Städte in den so genannten „alten Bundesländern“ vorne liegen, liegt auf der Hand. Eine Flexibilisierung der Arbeitszeit ist dort ja quasi überlebenswichtig, wenn ich höre, dass es Kitas gibt, die über Mittag mal eben zu machen. So hatte sich das Friedrich Fröbel bestimmt nicht vorgestellt.
Übrigens finde ich den Begriff „Work-Life-Balance“ überholt. Er impliziert ja, dass die Arbeit nicht zum Leben dazugehört, also das wahre Leben erst nach Feierabend beginnt.

A. Köhler

10.05.2017

Schade, Düsseldorf hat sich in diesem Ranking nicht hervorgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.