New Work Sessions in Düsseldorf feiern Vielfalt des neuen Arbeitens

In den Design Offices Düsseldorf ging in der letzten Woche die fünfte Auflage der New Work Sessions über die Bühne. Die Sessions sind eine Veranstaltungsreihe von XING mit Impulsen, Best-Practices, Workshops und Diskussionen zur neuen Arbeitswelt. Die rund 130 Teilnehmer tauschten sich im Westen der Republik intensiv zum Thema „Transformation – Wie neues Arbeiten Unternehmen verändert“ aus.

Emotionaler Höhepunkt war der Impulsvortrag von Hotel-Manager Bodo Janssen, der mit der Upstalsboom eines der spannendsten Fallbeispiele für Neues Arbeiten geschaffen hat. Er schilderte eindrücklich und persönlich, wie er mit einem neuen Führungsansatz, der den Menschen und Mitarbeiter mit persönlicher Wertschätzung in den Mittelpunkt stellt, sein eigenes Leben und sein Unternehmen umgekrempelt hat.

Nach diesem packenden Auftakt, der unter die Haut ging, zeigten zahlreiche weitere Redner, wie die digitale Transformation unseren Alltag verändert, die Art und Weise, wie wir kommunizieren, konsumieren und auch wie wir arbeiten. Dass sich neue Arbeitsformen noch längst nicht überall durchgesetzt haben und es noch viele offene Fragen und Themen für Unternehmen und Organisationen gibt, zeigten die angeregten Gespräche und kontroversen Diskussionen in den nachfolgenden Sessions. Die Themenvielfalt reichte von agilen Kollaborationsformen über Employer Branding bis hin zu Jobsharing-Modellen, die das Versprechen einer besseren Work-Life-Balance einlösen.

Das XING New Work Team ist mit zahlreichen Anregungen nachhause gegangen und bedankt sich sehr herzlich beim großartigen Impulsredner Bodo Janssen, unseren Partnern und wunderbaren Mitgestaltern IXDS https://www.ixds.com/, von Rundstedt http://www.rundstedt.de/, Das Neue Arbeiten DNA http://www.dasneuearbeitendna.com/, Design Offices https://www.designoffices.de/, Initiative für Beschäftigung http://www.initiative-fuer-beschaeftigung.de/ und der Futurale – Das Filmfestival Arbeiten 4.0 https://www.arbeitenviernull.de/filmfestival.html, bei unseren inspirierenden Rednern und selbstverständlich unseren Gästen, die die New Work Sessions mit ihrem Engagement und ihren zahlreichen Fragen und Inputs mit prallem Leben gefüllt haben.

Nach den New Work Sessions ist dann auch schon wieder vor den New Work Sessions: Am 6. Dezember in Marburg geht es in die nächste Runde zum Thema „Are you ready? Prototypen der Arbeitswelt von morgen“!

2 Kommentare

Godehard Dellmann

13.10.2016

Wunderbares Event. Danke an alle Organisatoren, Moderatoren, Interviewpartnern und Teilbehmern für einen spannenden Austausch

Martina Tadli

16.10.2016

Ein wirklich inspirierender Tag. Interessante Impulse, spannende Referenten – allen voran Bodo Janssen mit seinem Upstalaboom-Weg, der zeigt, wie es auch gehen kann in der Arbeitswelt mit Selbstreflektion, Transparenz und Vertrauen. „Wertschöpfung durch Wertschätzung“ – macht Hoffnung für das Arbeitsleben. Die Premiere seines Films „Die stille Revolution“ war für uns alle ein Erlebnis. Vielen Dank auch dafür!

Es scheint tatsächlich Organisationsmodelle zu geben, wo das Charisma der „dienenden“ Führung verbunden mit Neugier, Kreativität und Engagement, Erfolg bringt – für alle Beteiligten. Der Weg beginnt eindeutig beim „Kopf“ der Organisation und seiner Bereitschaft zum „Neuanfang“.

„Mein wunderbarer Arbeitsplatz“ hat dies im Rahmen der Futurale am Abend ergänzend und sehr überzeugend verdeutlicht.
Ob „Augenhöhe“, „Musterbrecher“ oder andere Filme: Sie alle zeigen, dass der Weg in die Zukunft der Arbeit über Sinn, Vertrauen, Beteiligung, Selbstführung, -reflektion, wertschätzende Haltung & Kommunikation und Coaching in allen Facetten läuft. Profundes IT-Wissen und der reflektierte Umgang mit der Digitalisierung gehören selbstverständlich dazu.

Ich freue mich schon auf eine Fortführung der NewWork-Sessions und danke allen Beteiligten für ihre tatkräftige Mitwirkung.