XING spielraum Cup 2016: Hamburgs Onliner kickern wieder

Was haben wir diesen Sommer nicht alle über das Wetter geschimpft! Am 25. August hatte es der Wettergott definitiv gut mit der Hamburger Digitalbranche und XING als Veranstalter des spielraum Cup 2016 gemeint. Bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten vierzig Grad auf der Dachterrasse trafen sich die wichtigsten Hamburger IT-Unternehmen zum Netzwerken und zum sportlichen Wettstreit an den Kicker-Tischen. Alle geladenen Unternehmen konnten ihre besten beiden Kicker-Spieler entsenden, um sich die begehrte spielraum-Cup-Krone zu sichern.

Zu den internationalen Branchengrößen Facebook, Twitter oder Google gesellten sich namhafte Hamburger Unternehmen wie etwa Bigpoint, Statista und AboutYou. Mit dabei: natürlich auch die Vorjahressieger von Tchibo und natürlich XING als Gastgeber. Nach einer feuchtfröhlichen Begrüßung und einem ausgedehnten Warm-up der Kicker-Teams, ging es gleich ans Eingemachte in den Gruppenspielen. Zu begrüßen war der recht eingängige Turniermodus, der im Gegensatz zu manchem internationalen Großturnier der großen Fußballverbände, schlicht und einfach gehalten war. Ganz klassisch traten die 16 Teilnehmer in Vierer-Gruppen an. Dabei qualifizierten sich jeweils die Gruppenersten und -zweiten für das Viertelfinale, um die Halbfinalpaarungen zu ermitteln.

Nach zahlreichen engen Spielen standen sich im Finale letztlich Gastgeber XING und das Statistik-Portal Statista gegenüber. In einem hochklassigen Duell auf höchstem Niveau schenkten sich die beiden Teams nichts. Sie ließen nicht nur den Anhängern auf der Dachterrasse von XING das eine oder andere Mal den Atem stocken, sondern auch den zahlreichen Fans, die die Partie per Live-Stream verfolgten. Am Ende fiel die Entscheidung auf den letzten Metern. Christian Schwarz und Christian Würtz von XING nutzten ihren Heimvorteil und sicherten sich die inoffizielle Hamburger Kicker-Meisterschaft der Hamburger Digitalbranche – den Spielraum Cup 2016.

Alle Beteiligten feierten danach die Sieger bis spät in die lauwarme Sommernacht und waren sich einig, dass der spielraum Cup auf dem Weg zu einer festen Instanz in der Hamburger Digitalbranche ist. Neben den perfekten Rahmenbedingungen in Form des strahlenden Sonnenscheins sorgte eine tolle Organisation für einen reibungslosen Ablauf und der Grill für saftige Burger für den Heißhunger zwischen den anstrengenden Matches. Die eiskalten Getränke ermöglichten die notwendige Abkühlung vor der Hamburger Skyline. Fazit: Der spielraum Cup 2017 kann kommen!

Ein herzliches Dankeschön gilt allen teilnehmenden Teams, die für einen wunderbaren und erinnerungswürdigen Abend gesorgt haben. Mit dabei waren: Facebook, XING, Google Germany, Facelift, PrintPeter, Statista, Spotify, Twitter, Immomio, bc.lab, AboutYou, Tchibo, Bigpoint, FINANZCHECK.de, Carl Testorpf und das Amt für Medien in Hamburg.

0 Kommentare