Mut zur Lücke im Lebenslauf?

Work&Travel -Reisen, Orientierungsphasen, Krankheiten oder Elternzeit – Lücken im Lebenslauf haben viele und sind ein heiß umstrittenes Thema für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Hilft hier der offene Umgang mit ihnen oder sollte man diese lieber verschleiern? In unserem heutigen Fundstück klärt die Bewerbungsexpertin Britta Kiwit auf Edition F, ab wann eine Lücke eine Lücke ist, wie mit „geplanten“ Lücken im Lebenslauf umgegangen werden sollte und noch wichtiger, wie eine „ungeplante“ Lücken am besten kommuniziert wird.

0 Kommentare