Diversity

Editorial: Ein Hoch der bunten Vielfalt

Diversity ist weit mehr als nur eine politisch verordnete Anerkennung unser aller Vielfalt. Sie ist auch die richtige Antwort auf viele Fragen der modernen Arbeitswelt

Spielraum-Redaktionsleiter Ralf Klassen

Spielraum-Redaktionsleiter Ralf Klassen

Liebe Leserinnen und Leser,

unser neues Schwerpunktthema heißt „Diversity“, also: Vielfalt. Und man übertreibt nicht, wenn man sagt, dass das einer der wichtigsten Trends der modernen Arbeitswelt ist. Denn jenseits von politisch aufgeheizten Frauenquotenkämpfen und Einwanderungsdebatten am Stammtisch, setzt sich in vielen deutschen Unternehmen eine Erkenntnis durch: dass Anerkennung von Vielfalt und Chancengleichheit nicht nur eine ethische Selbstverständlichkeit ist, sondern oft auch ein echter Wettbewerbsvorteil, wie unser Kollege Stefan von Gagern in seinem Auftaktstück beschreibt.

Es sind jene Unternehmen, die als Antwort auf die Herausforderungen von Globalisierung, Digitalisierung, demographischer Entwicklung und anderen fundamentalen Veränderungen auch in ihrer Personalstrategie tradierte Wege verlassen. Die mehr Frauen in Führungspositionen bringen, mehr ältere Beschäftigte in Beratungsjobs, multinationale und -ethnische Teams bilden und die oft ganz speziellen Fähigkeiten von Behinderten zielgerichtet einsetzen. Mit einer Strategie zu mehr Offenheit, Differenzierung und Buntheit, die vor allem bei jüngeren Arbeitnehmer sehr gut ankommt – wie auch in unserer Videoumfrage zu sehen.

Wir werden in diesem Schwerpunkt versuchen, dieses sehr breit gefächerte Thema umfassend zu beschreiben, mit Interviews, Analysen und Reportagen. Dazu gehören die Präsentationen gelungener Diversity-Managementbeispiele ebenso wie die Diskussion darüber, dass echte „Vielfalt“ in einem Unternehmen mehr sein muss als nur ein Lippenbekenntnis oder ein bloßes Prestigeinstrument.

Schließlich werden wir Sie in einem Ratgeberteil auch über die rechtlichen Rahmenbedingungen für berufliche Chancengleichheit hierzulande und ihre persönlichen Möglichkeiten dazu informieren.

Es würde uns freuen, wenn die Vielfalt unseres Angebotes auch Ihre Interessen trifft. Und wie immer laden wir Sie herzlich zur Diskussion ein, hier in den Kommentaren auf Spielraum oder in der XING Gruppe „Arbeit.Zeit.Leben.“

Herzlichst

Ihr Ralf Klassen

1 Kommentare

Carsten Seiffert

29.06.2015

Ich freue mich über das Thema „Diversity“. Es ist wichtig, dass dieser moderne Trend in der Arbeitswelt aufgegriffen und thematisiert wird. Gerade der Generation Y ist es sehr wichtig, nach den jeweils individuellen Stärken und Talenten im Job eingesetzt zu werden. Ich bin gespannt auf die zukpnftigen Beiträge.

Herzliche Grüße
Carsten Seiffert