Jobeinstieg mit 63 Jahren

Mit 50 zu alt für den Arbeitsmarkt? Keineswegs: Dass man selbst mit weit über 50 noch gute Chancen auf dem Jobmarkt haben kann, beschreibt Lars Hahn in seinem aktuellen Blogbeitrag auf systematischkaffeetrinken.de. Manfred Wolf erzählt im Interview, wie er es geschafft hat, mit 63 Jahren eine Festanstellung als Projektmanager im IT-Bereich von Otto zu bekommen. „Ich glaube, dass es sehr an einem selbst liegt“, so der inzwischen 69-jährige Wolf. Der Halt der Familie, jede Menge Meditation und vor allem der Glaube an sich selbst hätten bei ihm das für viele scheinbar Unmögliche möglich gemacht, erzählt er. Auf die Frage, was Wolf einem 50-jährigen bei der Jobsuche mit auf den Weg geben würde, antwortet er: „Halte es erst einmal für möglich, dass Du einen Weg findest!“. Ein sehr schönes Interview – unser Fundstück des Tages!

2 Kommentare

Löwenstein

27.05.2015

das ist doch nicht repräsentativ – sondern ´ne absolute Ausnahme, lächerlich !

Daniel Rojas

28.05.2015

Herr Hahn hat das sehr schön gesagt! Übrigens, sein Fall ist keine Ausnahme!

Man muss nur an sich selbst glauben und nicht auf negativen Kritik hören.