Der Tag der neuen Arbeit – Jetzt anmelden für den "New Work Day"

„Seid mit dabei – ich bin es auch!“, fordert uns Sascha Lobo in seiner Video-Eventankündigung auf – der Buchautor, Blogger und Internet-Vordenker ist einer der Keynote-Speaker des „New Work Day„, der am 13. März 2015 in Hamburg stattfindet. Die hochkarätige Veranstaltung mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Best-Practice-Workshops zum Thema Neue Arbeitswelt bietet namhafte Gastredner aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft: Neben Sascha Lobo sind u.a. US-Ökonom und Bestseller-Autor Jeremy Rifkin, der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz, der Ex-Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger sowie der Dokumentarfilmer und ehemalige Investmentbanker Rainer Voss zu Gast. Karten sind ab sofort unter newworkday.xing.com erhältlich.

Initiiert von XING, in Kooperation mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Internationalen Kulturfabrik Kampnagel widmet sich der New Work Day als Tag der neuen Arbeit dem Paradigmenwechsel der Arbeitswelt: Was bedeuten die Veränderungen für Arbeitnehmer? Wie können Unternehmen auf die neuen Entwicklungen reagieren? Welche Konzepte und Ideen funktionieren für welche Branchen? In der Internationalen Kulturfabrik Kampnagel in Hamburg treffen Arbeitnehmer auf Arbeitgeber, diskutieren Experten aus Wissenschaft und Politik mit Vertretern aus Wirtschaft und Praxis. Die Diskussion auf Augenhöhe sowie das gemeinsame Erarbeiten von Antworten machen den besonderen Reiz des New Work Days aus. In zahlreichen Vorträgen, Diskussionsrunden und Best-Practice-Workshops ist jeder angehalten, den Fragen der neuen Arbeitswelt auf den Grund zu gehen und aktiv am Austausch teilzunehmen. Denn: Die Arbeitswelt soll besser werden. Wie diese aussieht, liegt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen – vom Selbstständigen oder Angestellten über den Personalvorstand bis hin zum Politiker.

 

Die Höhepunkte des New Work Day im Überblick:

NWD_Progamm_2

 

1 Kommentare

Ivana Scharf

15.02.2016

Ein „NewWork“ day mit 16 Sprechern und zwei Sprecherinnen in der Programmankündigung erweckt bei mir den Anschein als sei NewWork eben doch nur Oldschool. Haben alle Frauen abgesagt?