New Work Award: And the winner is...

Das User-Voting ist beendet, die Gewinner des diesjährigen New Work Awards stehen fest. Am kommenden Montag werden sie in Berlin im Rahmen einer großen Gala verkündet

Es war ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, so viel sei schon mal verraten. Über 50.000 Mal wurde die Seite aufgerufen, quasi bis zur letzten Minute des Votings wechselte die Führung zwischen den bestplatzierten Nominierten für den New Work Award ständig. Für Spannung wird also gesorgt sein, wenn die Gewinner am kommenden Montagabend im Berliner Museum der Kommunikation im Rahmen der New Work Award Gala verkündet werden.

New Work Award Gala in Berlin im Januar 2014

New Work Award Gala in Berlin im Januar 2014

Wie wollen wir künftig arbeiten? Wie können wir die Arbeitswelt zu einer besseren Welt machen? Wie die Herausforderungen der Zukunft meistern? Und den Aspekt „Führung“ zeitgemäß definieren? Der gemeinsam von XING, dem Magazin FOCUS und dem Human Resources Manager ausgeschriebene Award zeichnet auch in diesem Jahr herausragende Beispiele aus der Arbeitswelt auf, die auf diese imminent wichtigen Fragen kluge und tragfähige Antworten gefunden haben.

Denn schließlich soll der New Work Award, so XING-CEO Thomas Vollmöller, „Konzepte, die für die Gestaltung der Arbeitswelt von morgen vielversprechend und potenziell wegweisend sind, öffentlich machen. Und Unternehmen eine Plattform verschaffen, die Dinge anders tun, von denen man aber bislang vielleicht weder hört noch liest.“

Ein Aufruf, dem bei der zweiten Ausgabe des Awards sowohl große Konzerne als auch Mittelständler und Startups gefolgt waren. Vom Team die Höhe des Gehalts bestimmen lassen, Ruheständler, die ihren Erfahrungsschatz mit Nachwuchskräften teilen, auf die klassische Führungskraft verzichten – dies waren nur einige der Initiativen, mit denen die Unternehmen ins Rennen gingen.

Die Berliner Agentur "Dark Horse Innovation"  wurden beim New Work Award im vergangenen Jahr Dritte.

Die Berliner Agentur „Dark Horse Innovation“ wurden beim New Work Award im vergangenen Jahr Dritte.

Im vergangenen Jahr wurden von der Expertenjury des „XING-Ideenlabors“, dem unter anderem Dr. Jörg Dräger (Geschäftsführer Bertelsmann Stiftung), Prof. Peter Kruse (Geschäftsführer nextpractice GmbH) und Thomas Sattelberger (Themenbotschafter „Initiative Neue Qualität der Arbeit“) angehören, das Berliner Marketing-Startup „12Mnkys“, die „team neusta“ Unternehmensgruppe und die Innovationsagentur „Dark Horse“ ausgezeichnet. Auch damals ging das Voting sehr eng aus.

Dieses Jahr werden die Sieger in zwei Kategorien ausgerufen. Zusätzlich gibt es noch einen Sonderpreis der Jury.

Wie schon gesagt, es wird spannend werden, am nächsten Montagabend in Berlin.

0 Kommentare