Big Data – Fluch oder Segen der Digitalisierung

Die XING Klartext-Themenwoche über die verantwortungsvolle Gestaltung der digitalen Zukunft

Die Zukunft ist digital. Die Digitalisierung ist weit mehr als nur ein Technologiethema: Sie beeinflusst Arbeits- und Unternehmenskultur, eröffnet neue Perspektiven für Entrepreneurship, bringt die wirtschaftliche Entwicklung voran und kann zur Verbesserung der Lebensqualität jedes Einzelnen beitragen. Doch dabei werden immer mehr Daten öffentlich, gespeichert und verarbeitet – teils freiwillig und mit dem Wissen der Nutzer – teils ohne Wissen der Nutzer in moralischen und rechtlichen Grauzonen.

Wir wollen mit der XING Klartext Themenwoche der zentralen Frage nachgehen, wie wir als Individuum, Unternehmen und Gesellschaft mit dem Rohstoff der Zukunft verantwortungsvoll und nutzenstiftend umgehen und unsere digitale Zukunft gestalten. Wie kann eine erfolgreiche Digitaliserung der Unternehmen und des öffentlichen Bereiches aussehen, dass Deutschland die führende Stellung als High-Tech und Exportnation auch in Zukunft erhalten und ausbauen kann?

Folgende Experten und Macher aus verschiedenen Branchen werden in der XING Klartext-Themenwoche ihre Thesen und Konzepte zu „Big Data – Fluch oder Segen der Digitalisierung“ vorstellen:

Montag, 8. Dezember 2014
“Future Internet – Das digitale Unternehmen der Zukunft”
Von Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG

Dienstag, 9. Dezember 2014
“XING-Klartext: Digitaler Weckruf an die deutsche Industrie”
Von Frank Riemensperger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Accenture Deutschland

Mittwoch, 10. Dezember 2014
“XING-Klartext: Auch für Google gelten die Gesetze!”
Von Jan Philipp Albrecht, Verhandlungsführer des Europäischen Parlamentes für die neue EU-Datenschutzverordnung

Donnerstag, 11. Dezember 2014
„XING-Klartext: Big Data – Eine neue Sicht der Dinge“
Von Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger, Professor für Internet Governance and Regulation am Oxford Internet Institute

Freitag 12.12.2014 – Prof. Dr. Michael Waidner, Leiter Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie

 

0 Kommentare