New Work Award: Die Experten-Jury stellt sich vor

Wo wird anders, neu und zukunftsweisend gearbeitet? Der New Work Award  kürt auch in diesem Jahr die spannensten Unternehmen. Die Bewerbungsphase läuft auf Hochtouren, noch bis zum 14. November 2014 haben Unternehmen die Möglichkeit, sich mit ihren innovativen Arbeitsmodellen zu bewerben. Am Ende entscheiden die Nutzer, wer den Preis mit nach Hause nimmt. Fachkundige Unterstützung erhält der New Work Award von einer Reihe renommierter Arbeitsmarkt-Experten – dem Ideenlabor. Sie wählen vom 15. November bis 7. Dezember 2014 aus der Fülle von Bewerbungen die Shortlist der Besten, die sich anschließend dem User-Voting stellen.

Das Ideenlabor: Führende Köpfe aus Gesellschaft, Wirtschaft und Forschung
Von XINGCEO Dr. Thomas Vollmoeller und Thomas Sattelberger, ehemaliger Personalvorstand der Deutschen Telekom, am 1. Mai 2013 gegründet, hat es sich das Ideenlabor zur Aufgabe gemacht, eine neue Debatte über die tradierten Konzepte der alten Arbeitswelt anzustoßen und die richtigen Fragen zur Arbeitswelt von morgen zu stellen. Im Sommer 2013 fand sich das Ideenlabor erstmals zusammen, um als Jury des ersten New Work Awards Ideen zu identifizieren, die Antworten auf diese Fragen liefern. Mittlerweile besteht das Expertengremium aus sieben Vordenkern, die wir Ihnen auf XING spielraum einmal vorstellen möchten:

UnbenanntDr. Jörg Dräger (Bertelsmann Stiftung)

Dr. Jörg Dräger ist seit 2008 Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung für die Bereiche Bildung, Integration und Zukunft der Demokratie sowie Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Anfang 2012 wurde Dräger zudem als assoziiertes Fakultätsmitglied der Hertie School of Governance berufen und lehrt dort Public Management. Nach seinem Studium der Physik und Betriebswirtschaftslehre in Hamburg und New York arbeitete Dr. Jörg Dräger für die Unternehmensberatung Roland Berger in Frankfurt/Main und übernahm anschließend die Geschäftsführung des Northern Institute of Technology. Von 2001 bis 2008 war Jörg Dräger (parteilos) Senator für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg, von 2004 bis 2006 hatte er zudem das Amt als Senator für Gesundheit und Verbraucherschutz inne. Link zur Website: www.bertelsmann-stiftung.de

tina egolf

Tina Egolf (Podio)

Tina Egolf arbeitet als Product Managerin für Podio, einem Online-Tool für neue Formen der Zusammenarbeit und des Prozessmanagements, in Kopenhagen und koordiniert als Botschafterin die Hamburg Geekettes, ein wachsendes Netzwerk für Frauen in der Tech- und Startup-Szene. Seit diesem Jahr unterstützt sie das Ideenlabor als siebtes Mitglied. Als überzeugte Vertreterin der Generation Y bezeichnet sie sich selbst als Grenzgängerin, Übersetzerin – und manchmal auch als Unruhestifterin. Nach ihrem Bachelor und ersten beruflichen Erfahrungen in der internationalen Kunstszene absolvierte sie ein Masterstudium in Corporate Management & Economics an der privaten Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Ihre weiteren Stationen führten sie z. B. vom Venture Capital bis hin zum Sozialunternehmertum. Link zur Website: tinaegolf.tumblr.com

Birgit GebhardtBirgit Gebhardt (Trendexpertin)

Birgit Gebhardt war von 2007 bis 2012 Geschäftsführerin des Trendbüros. In dieser Zeit veranlasste sie die Einführung einer Social Collaboration Plattform, die heute 15 Standorte vernetzt. Die Umsetzung war Teil ihrer mehrjährigen Forschungsarbeit zur vernetzten Arbeitskultur, die 2012 in die Studie „NEW WORK ORDER“ mündete. Heute mit eigenem Netzwerk als Beraterin tätig, führt Gebhardt Kunden wie die UBS (Zürich) und den ORF (Wien) auf den jeweiligen Weg in die vernetzte Arbeitskultur. Die Co-Autorin des Hamburger Chancenpapiers zum Nationalen IT-Gipfel 2014 ist Mitglied der Expertenkommission der Bertelsmann-Stiftung mit dem Fokus „Arbeits- und Lebensperspektiven in Deutschland“ und engagiert sich im Münchner Kreis in der BMWi-Arbeitsgruppe „Future of Work“. Link zur Website: www.birgit-gebhardt.com

Gero HesseGero Hesse (Geschäftsführer Medienfabrik)

Gero Hesse ist Geschäftsführer der Medienfabrik, der Marketing- und Kommunikationsagentur des Bertelsmann Konzerns im Unternehmensbereich arvato. Dort verantwortet er den Geschäftsbereich Medienfabrik embrace. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre und einer Tätigkeit als Berater bei accenture stieg er 2000 bei der Bertelsmann AG in der zentralen Managemententwicklung ein. Als Senior Vice President Human Resources war er dort bis 2011 u.a. für das Employer Branding der Bertelsmann AG zuständig. Sein Blog „saatkorn“ rund um die Themen Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting sowie Social Media gewann 2012 den HR Excellence Award als „HR Blog des Jahres“. Gero Hesse wurde bereits zweimal von der Fachzeitschrift Personalmagazin unter die „40 führenden Köpfe des Personalwesens“ gewählt. Link zur Website: www.saatkorn.com

Peter KruseProf. Dr. Peter Kruse (nextpractice)

Prof. Dr. Peter Kruse ist geschäftsführender Gesellschafter der nextpractice GmbH in Bremen, einem Methoden- und Beratungsunternehmen. Er arbeitet außerdem als Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen. Nach Studien der Psychologie, Biologie und Humanmedizin promovierte er 1984 im Bereich der Experimentalpsychologie und war über 15 Jahre an deutschen Universitäten als Wissenschaftler in der Erforschung der Komplexitätsverarbeitung in intelligenten Netzwerken tätig. Als Berater für internationale Konzerne, Dienstleister und Unternehmen beschäftigt er sich vor allem mit Selbstorganisationskonzepten. Link zur Website: www.nextpractice.de

Thomas SattelbergerThomas Sattelberger  (Themenbotschafter Initiative Neue Qualität der Arbeit INQA)

Thomas Sattelberger ist ein deutscher Top-Manager und war von 2007 bis 2012 Personalvorstand der Deutschen Telekom. Der Diplom-Betriebswirt war ab 1975 in der Direktion Zentrale Bildung von Daimler-Benz in Stuttgart tätig und wechselte 1982 zur Konzerntochter MTU, wo er unter anderem für die Führungskräfte-Entwicklung zuständig war. Ende der 1980er Jahre kehrte er zur Muttergesellschaft zurück und wurde Leiter Education & Management Development der damaligen Daimler-Benz Aerospace AG (DASA). 1994 wechselte er als Leiter Konzern-Führungskräfte und Personalentwicklung zur Deutschen Lufthansa in Frankfurt am Main und gründete dort mit der Lufthansa School of Business die erste Corporate University in Deutschland. 2003 ging er als Personalvorstand und Arbeitsdirektor zu Continental nach Hannover und 2007 in gleicher Funktion zur Deutschen Telekom in Bonn. Sattelberger ist mehrfacher Buchautor und Kolumnist beim Manager Magazin. Link zur Website: www.inqa.de

VollmoellerDr. Thomas Vollmoeller, CEO XING AG

Dr. Thomas Vollmoeller ist seit 2012 CEO der XING AG in Hamburg. Nach seinem Studium arbeitete er zehn Jahre für die Unternehmensberatung McKinsey. Seit 1997 war er bei Tchibo in verschiedenen Funktionen tätig, zuletzt als Vorstandsmitglied für den gesamten Bereich Non Food. In seiner Zeit bei Tchibo zeichnete Dr. Thomas Vollmoeller auch für den erfolgreichen Aufbau des E-Commerce-Geschäfts verantwortlich. Im Jahr 2008 wechselte er zur Valora Gruppe und übernahm dort die Rolle des Vorstandsvorsitzenden. Während seiner Zeit hat er das Unternehmen u.a. durch zahlreiche Akquisitionen auf neues Wachstum ausgerichtet.
Link zum XING-Profil: www.xing.com/profile/Thomas_Vollmoeller

2 Kommentare

Lola Güldenberg

28.10.2014

Warum nehmen Sie nicht den Begründer von New Work, Frithof Bergmann auf? Er ist immerhin Urheber des Begriffs.

Freundlichen Gruß
Lola Güldenberg

Ismail Simsek

31.10.2014

Ich werde bei dem Award auch ein Projekt vorstellen, wo wir im Monat 10.000 Bäume vor Abholzung retten. Das gilt genau so wie New York auch alle andere Städte. Es ist gut, daß so was Publik gemacht wird.Wer kann mir helfen, wo ich das Projekt vorstellen kann?
Danke für die Mühe
Ismail Simsek