FutureMe-Traumberufe: Wie wird man eigentlich Fußballprofi?

Reisejournalist, Designer, Profisportler – für viele Menschen echte Traumberufe. Doch wie wird man das? Welche Karrierepfade führen dorthin? Welche Qualifikationen muss ich haben, welche Stationen durchlaufen, um meinem Traumberuf näher zu kommen? Future Me gibt Aufschluss. Basierend auf den Daten der XING-Mitglieder analysiert Future Me mehr als 2.300 verschiedene Berufe, darunter auch etliche Traumberufe.  Einen pro Monat werden wir von nun an hier auf XING spielraum vorstellen – inklusive Key Facts aus der XING-Datenbasis (s. „Fakten“-Box unten) und Interviews mit Menschen, die ihren Traum bereits wahr gemacht haben. Den Auftakt macht passend zur WM der Traumberuf Fußballprofi. Wir haben einen echten Profi zu seinem Karriereweg befragt: Ivan Klasnic. Der 34-Jährige ist seit Kindesbeinen begeisterter Fußballspieler und hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Unter anderem spielte er für den FC St. Pauli, den 1. FC Mainz, Werder Bremen und die kroatische Nationalmannschaft.


 INTERVIEW MIT IVAN KLASNIC

 

1. Wie sind Sie Profi Fußballer geworden? Beschreiben Sie kurz Ihre Laufbahn.

Im Alter von vier Jahren habe ich mit dem Fußballspielen angefangen. Ich hatte das Glück, dass mein älterer Bruder mich immer mitgenommen hat. Das war bei Union 03 in Hamburg-Eimsbüttel. Mit 10 Jahren wechselte ich dann zum TSV Stellingen 88, obwohl mich schon damals der FC St. Pauli und der Hamburger SV sichteten. Ich blieb zwei Jahre in Stellingen,  meine Fussballkarriere nahm ihren Lauf. Ich durchlief die Jugend des FC St. Pauli von der CS-Jugend bis zur A-Jugend Regionalliga und unterschrieb meinen ersten Vertrag beim FC St. Pauli. Danach führte mich mein Weg zum SV Werder Bremen, nach Frankreich zum FC Nantes, nach England zu den Bolton Wanderers und zurück in die Bundesliga zum FSV Mainz 05. Teilgenommen habe ich an den Europameisterschaften 2004 und 2008 und an der Weltmeisterschaft 2006 für Kroatien und in verschiedenen Jugendturnieren bzw. in Spielen der U-21 Kroatiens.

2. Was sind Ihrer Meinung nach die Skills, die ein Profi Fußballer mitbringen muss?

Im Profisport musst du sehr diszipliniert sein und auf dich achten. Dabei spielt heute deine Ernährung eine immense Rolle und wie man seine Freizeit gestaltet. Essentiell für den Profisport ist deine gesundheitliche Verfassung, denn der eigene Körper ist dein Kapital. Man kann nicht jede Woche unterwegs sein und trotzdem seine Leistung bringen. Natürlich muss man auch trainieren, seine Defizite abbauen und sich ständig zu verbessern, denn Talent alleine reicht nicht aus. Kraft und Ausdauer sind ebenfalls wichtige Komponenten, denn die Saison ist lang. Ebenso glaube ich, dass ein Schlüssel zum Erfolg eine vorausschauende Spielweise ist. Der Spieler, der vor der Ball-Annahme schon weiß, wo seine Mitspieler stehen wen er anspielen kann, wird sich immer besser in Szene setzen können. Und natürlich braucht man auch ein Quäntchen Glück.

3. Was ist das Schönste am Ihrem Beruf?

Das Schönste ist, dass man sein Hobby zum Beruf machen kann. Man geht zum Training, hat Spaß, sieht seine Freunde – und dann die Spiele: Wenn die erfolgreich verlaufen, ist es die Bestätigung für die gute Arbeit. Wie im Bilderbuch! Zudem kommt man viel herum und schließt viele Freundschaften.

4. Wenn Sie nicht Fußball-Profil wären, welchen Beruf würden Sie dann am liebsten ausüben?

Ich wollte früher mal Feinmechaniker werden. Meine Mutter arbeitete bei Phillips in Hamburg und ich erhielt während meines Schulpraktikums einen Einblick in den Beruf. Die Filigranarbeit und Präzision hat mich fasziniert.

5. Was ist der nächste Schritt für Sie in Ihrer Karriere?

Gesund bleiben! Rückblickend kann ich sagen, dass ich meine Zeit genossen habe und dankbar bin, dass ich aus meinem Hobby meinen Beruf machen konnte. Nach meiner aktiven Karriere werde ich mit einem langjährigen Freund im Beratergeschäft tätig werden. Es macht mir Spaß, mein Wissen an junge Spieler weitergeben zu können und dabei nicht die Rolle des Trainers einnehmen zu müssen. Und wer weiß, vielleicht finde ich auch noch mal eine spannende Aufgabe als Spieler in einem Verein, die mir Spaß macht…


Future me Profil: Fußballprofis auf XING

Der/die typische Fussballprofi auf XING ist zwischen 34 und 39 Jahre alt, arbeitet in der Sports-Branche und hat ein Jahresgehalt von etwa 51500 EUR. Er/sie lebt in Zürich, hat Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaft oder Management studiert und beschreibt seine/ihre Qualifikationen mit Trendscouting, Sponsoring und Sportmanagement.


Profil Fußballprofi

Facts*

 

Typische Qualifikationen:  Trendscouting, Sponsoring, Sportsmanagement, Disziplin

Ausbildungsgänge: Wirtschaftswissenschaft, Management

Berufe vor der Fußball Karriere: Büroangestellter, Lehrling, Privatkundenberater

Berufe nach der Fußball Karriere: Junior Berater, Geschäftsführer, Business Unit Manager

Gehaltsspanne: 30.500 – 72.500 EURO

*Quelle: Eigene Auswertung der XING AG

0 Kommentare