Generation Y

New Kids on the Blog

Über die Generation Y wird viel geschrieben, natürlich auch in der Bloggosphäre. Wir stellen zwei der interessantesten Angebote vor.

Der Azubi-Versteher

http://recruitinggenerationy.com/

Der Autor zählt sich selbst zur Generation X, doch seine Leidenschaft gilt dem nächsten Buchstaben im Generationen-Alphabet: Wie tickt der Nachwuchs? Wie kommt ein Unternehmen an die guten jungen Leute? Und wie hält man diese Generation Y bei der Stange? Antworten darauf gibt Christoph Fellinger in seinem Blog „RecruitingGenerationY.com“. Dort bietet er Infotainment im besten Sinne: Veranstaltungs- und Lektüretipps, Youtube-Sketche und Schaubilder zur „Milleniumsgeneration“. Die Angehörigen dieser Geburtskohorte charakterisiert der Recruiting-Spezialist des Beiersdorf-Konzerns als „selbstbewusste, gut vernetzte, gut informierte Individuen“, die ihre Interessen deutlich äußern und verfolgen. Und warnt: „Das tun sie auch bei der Wahl des Arbeitgebers.“

Die Generationen-Erklärerin

http://generation-why.org/

In ihrem Blog „Generation-why.org“ erklärt Steffi Burkhart, was ihre Generation ausmacht – „wie sie arbeiten und vor allem geführt werden will, (…) welche Potenziale in ihr stecken und auch welche Nachteile“. Die promovierte 28-Jährige arbeitete laut Selbstbeschreibung zuvor „unglücklich in einem Großkonzern“ und ist jetzt „glücklich in einem jungen Unternehmen“. Hier schreibt eine Y-psilonerin über das Thema „GenY“ und heraus kommen klassische Y-Sätze wie: „Wir müssen uns von dem Glaubenssatz lösen, nur vernünftig zu sein, richtige Entscheidungen zu treffen und immer auf Nummer sicher gehen zu wollen.“ Zwischen Erfahrungsberichten finden sich Interviews in Wort und Bild und Debatten darüber, wie das denn nun zusammengeht mit der Generation Y und den altehrwürdigen Unternehmen. Und dazu bietet die Generationen-Erklärerin auch Trainings, Workshops und Vorträge an.

Redaktion: Peter Neitzsch

0 Kommentare